Immobilien Sankt Nikola an der Donau
Immobilien Sankt Nikola an der Donau
Grundstück, Eigentumswohnung, Wohnaus, Mietwohnung
                                                              [Home]                     Anmelden    Login

Das Kostenlose Immobilienportal Sankt Nikola an der Donau für Ihre Wohnung, Grundstück oder Haus zum mieten oder kaufen.



Sankt Nikola an der Donau-Eckdaten:
Gemeinde: Sankt Nikola an der Donau
Bundesland: Oberösterreich
politischer Bezirk: Perg (PE)
Einwohnerzahl: 795
Bevölkerungsdichte: 60 EW/km2
PLZ: 4381
Seehöhe: 249
Gemeindefläche: 42779.00 km2
Vorwahl: 7268


Ortschaft/ Gemeindeteile:
Hirschenau Sankt Nikola an der Donau
Sarmingstein Sankt Nikola an der Donau
Sankt Nikola an der Donau Sankt Nikola an der Donau
Sattl Sankt Nikola an der Donau
Struden Sankt Nikola an der Donau
Moosbach Sankt Nikola an der Donau
Achleiten Sankt Nikola an der Donau
Gewässer:

Siedlungen:
Moosböckhof,
Obersattler,
Winkler,
Wieser,
Eisenberger,
Niedersattler,
Hirschenau,
Struden,
Mittersattler,
Burgner,
Burg Werfenstein,
Sattl,
Reichhart,
Sankt Nikola an der Donau,
Sarmingstein,
Moosbach,
Kleinleitner,
Hofstätter,
Ortner,
Burner,
Brandstätter,
Eder,
Reitbauer,

Services:
Grundbuch Sankt Nikola an der Donau
Grundbuchauszug Sankt Nikola an der Donau
Katasterplan DXF/PNG Sankt Nikola an der Donau
Anrainerverzeichnis Sankt Nikola an der Donau
www.urkundensammlung.at

Sankt Nikola an der Donau.Geografie.

Sankt Nikola an der Donau liegt auf 249 m Höhe im Mühlviertel und gehört zur Tourismusregion Donauland Strudengau. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 7,2 km, von West nach Ost 6,9 km. Die Gesamtfläche beträgt 13,2 km?². Die tiefste Stelle liegt an der Grenze zu Niederösterreich im Ortsteil Hirschenau auf rund 228 m ü. A., womit St. Nikola die tiefstgelegene Gemeinde in Oberösterreich ist.[1]53 % der Fläche sind bewaldet, 32,6% der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt.Ortsteile der Gemeinde sind Achleiten, Hirschenau, Moosbach, Sankt Nikola an der Donau, Sarmingstein, Sattl und Struden.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Nikola an der Donau.Geografie." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:29 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Bedeutendes:
in der Nähe, zentrumsnähe, zentrale Lage, zentral
Pachten, Mieten, Kaufen, Verkaufen
Fischen:
Teich, Fischteich, Badeteich, Pachtgrund, See, Badeteich, Schotterteich, Schottersee, Badehütte, Fischerhütte
Badeplatz, Anteil, Seeanteil, Seezugang, Haus direkt am See, Steg. Bootshaus, Bootsliegeplatz, Boje, Ferienhaus, Bootshaus, Seeparzelle, Seegrund, Seegrundstück, Wochenendhaus

Sankt Nikola an der Donau.Geschichte.St. Nikola.

Beatrix von Clam, Gattin des Walchun von Machland, stiftete 1141 das "spitale de Pahin". Im 12. Jahrhundert löste "sand niclas" diese Ortsbezeichnung ab. Die Rettungsrufe galten nun dem hl. Bischof Nikolaus von Myra, dem Patron der Schiffsleute. Auf der Ostseite der Pfarrkirche St. Nikola ist aussen die Zahl 1007 eingemeisselt. Dies lässt vermuten, dass bereits um diese Zeit zwischen Spital und Friedhoflacke, das heisst auf dem "Kirchenberg", eine Seelsorgstelle bestanden haben könnte.Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Seit 1490 wird er dem Fürstentum 'Österreich ob der Enns' zugerechnet. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Nikola an der Donau.Geschichte.St. Nikola." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:29 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Sankt Nikola an der Donau.Geschichte.Sarmingstein.

erhielt von den Machländern um das Jahr 1000 eine Burganlage mit Blick auf jenen Stromabschnitt, den der Mönch Arnold von St. Emmeram um das Jahr 1030 eine "Pogica caribdis" (ein pogisches Seeungeheuer) nannte, "ubi esse videtur mortis hospitium" (wo die Herberge des Todes zu sein scheint). gab es Sichtverbindung zu den Burgen Freyenstein, Hausstein, Werfenstein (Werfel, Wirbel) und Wörth, Grein und Klam.Die Burg Säbnich war auf Grund der Stiftung durch Otto von Machland erste Niederlassung der Augustiner Chorherren, die hier von 1147 bis 1161 wirkten. Die Stiftungsurkunde wurde am 16. Mai 1147 ausgestellt. Das Kloster wurde später nach Waldhausen verlegt.

Quellenangabe: Die Seite "Sankt Nikola an der Donau.Geschichte.Sarmingstein." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:29 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Aktuelle Inserate.co.at Anzeigen:
Immobilien

Suche Anlageobjekte: Landwirtschaften Wälder gesucht
Lage: Steiermark
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Landwirtschaften Wälder gesucht
Marktplatz

Suche Freizeit und Hobby: Mineralien Knittelfeld
Lage: Knittelfeld Originalinserat + Kontakt: Mineralien

Auto&KFZ

Biete Gebrauchtwagen: Mister Deals - der beste Fahrzeugexporteur aus den USA
Lage: Wien 1.,Innere Stadt Oringinalinserat + Kontakt: Mister Deals - der beste Fahrzeugexporteur aus den USA

Jobs
Suche Literatur, Recherchen, etc: Historiker, Student/Studentin der Geschichtswissenschaften
Lage: Linz Stadt
Originalinserat + Kontakt: Jobs Historiker, Student/Studentin der Geschichtswissenschaften
Region: Oberösterreich/Linz Stadt/Linz

in der Nähe, zentrumsnähe, zentrale Lage, zentral, Hauptplatz

Seeimmobilien:


Denkmäler:

Der kostenlose Sankt Nikola an der Donau.Immobilienmarkt.co.at bietet zeitlich unlimitierte Inserate. "Einfach zu bedienen, leicht gefunden werden."

Kostenlose OpenImmo-Schnittstelle für Software
z.B. Justimmo



Eine kostenlose OpenImmo-Schnittstelle für Immobilienmakler steht zur Verfügung.


==> Es wird Ihnen eine OpenImmo-Schnittstelle für den automatischen Abgleich Ihrer Immobilienobjekte aus Sankt Nikola an der Donau zur Verfügung gestellt.
Wie Sie die Schnittstelle erhalten: hier

Teilnehmer: Immobilien Dorfer Treuhand


1 [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14][15] [16] [17] [18] [19] [20]

Angebote aus der Gemeinde:





weitere Immobilien Angebote (aktuell):

Immobilien
Suche Anlageobjekte: Landwirtschaften Wälder gesucht
Landwirtschaften Wälder gesucht
Lage: Steiermark Anbieter: Preis: 1.00 EUR
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
Region: Steiermark/Graz Umgebung/Graz

Immobilien
Biete Parken/Garage/Tiefgarage/Autostellpatz/Parkplatz: Kreuzung Eisteichgasse - St. Peter Pfarrweg
55,- Euro/Jahr, Tiefgaragenplatz zu vergeben!
Lage: Kreuzung Eisteichgasse - St. Peter Pfarrweg Anbieter: Preis: 55.00 EUR
Originalinserat + Kontakt: Immobilien Graz
Region: Steiermark/Graz 8.Bezirk Sankt Peter/Graz

Immobilien
Suche Eigentumswohnung: EIGENTUMSWOHNUNG Kaufen 8041 Graz- Neufeldweg 147
[b][color=red][b][size=110][size=120]Ich suche dringend eine Eigentumswohnung in Graz, 8041 [/size][/size][/b][/color][/b] Liebenau, Neufeldweg Nr.147 Oder 119 Das ist eine Wohnanlage,erbaut von Baufirma KOHLBACHER. Ich ersuche dringend um Nachricht. [b][size=110]Sofortige Barzahlung[/size][/b] Telefon. 06641030656__06642627390 oder Mail: presseagentur@utanet.at Preis 300000,00 € oder nach Vereinbarung Lage GRAZ, Liebenau, Neufeldweg 147 Gemeinde GRAZ Bezirk Graz 7.Bezirk Liebenau - Neufeldgasse147 Bundesland Steiermark Telefon 06641030656__06642627390
Lage: 8041 GRAZ_Neufeldweg 147 Anbieter: Preis: 0.00 EUR
Originalinserat + Kontakt: Immobilien 8041 Graz- Neufeldweg 147
Region: Steiermark/Graz 7.Bezirk Liebenau/8041 Graz- Neufeldweg 147



[21] [22] [23] [24] [25] [26] 2[7] [28] [29] [30] [31] [32] [33] [34][35] [36] [37] [38] [39] [40]
[1a] [1b] [1c] [2a] [2b] [2c] [3a] [3b] [3c]

Auf Sankt Nikola an der Donau,Immobilienmarkt.co.at können Sie Eigentumswohnungen, Mietwohnung, Haus, Einfamilienhaus, Mehrfamilienhaus, Grundstück, Bauplatz, Garage, Stellplatz, Wald, Bauträger, Ferienhaus, Ferienwohnung, Hütte, Appartement, ... anbieten.


Angebotslinks1
Straßen von Sankt Nikola an der Donau:
1.Liste

-a.Teil-


2.LISTE Struden, Sattl, Marktplatz, Sarmingstein, Moosbach, Achleiten, Hirschenau, St Nikola,
-b.Teil-
Sarmingstein Sankt Nikola an der Donau
Marktplatz Sankt Nikola an der Donau
Struden Sankt Nikola an der Donau
Hirschenau Sankt Nikola an der Donau
Moosbach Sankt Nikola an der Donau
Achleiten Sankt Nikola an der Donau
St Nikola Sankt Nikola an der Donau
Sattl Sankt Nikola an der Donau

3.LISTE
part 1 "Strassenliste"

part 2 "Strassenverzeichnis"




Straßen von Sankt Nikola an der Donau: (StraßenOesterreich)

Bergern im Dunkelsteinerwald.Wirtschaft und Infrastruktur.

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 34, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 124. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 608. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 48,81 Prozent.

Quellenangabe: Die Seite "Bergern im Dunkelsteinerwald.Wirtschaft und Infrastruktur." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 20. März 2010 20:29 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.

Perg.Wirtschaft und Infrastruktur.Beschäftigung und Einkommen.

Die Stadtgemeinde Perg ist gemeinsam mit der benachbarten Marktgemeinde Schwertberg das wirtschaftliche Zentrum des Bezirks.Die Anzahl der Arbeitsstätten stieg zwischen den beiden letzten Volkszählungen 1991 und 2001 um 37,7 % auf 449. Die Anzahl der Arbeitsplätze erhöhte sich im selben Zeitraum um 18 % auf 5126.[50][51] Für die Pendler bedeutet der in den letzten Jahren erfolgte Ausbau des Strassennetzes und der Ausbau des regionalen Schienenverkehrs eine deutliche Verbesserung. Beispiele für die in den letzten Jahren umgesetzten Massnahmen sind der Bau der Perger Ortsumfahrung und des Münzbacher Zubringers sowie der Bau der Ennsdorfer Schleife und der Einsatz moderner Zugsgarnituren zwischen dem Bezirk Perg und der Landeshauptstadt.2001 waren 2,3 % der in Perg beschäftigten erwerbstätigen Personen in der Land- und Forstwirtschaft tätig. In Industrie, Gewerbe und Bauwesen waren 2001 43,7 % beschäftigt. Der Anteil ist gegenüber 1991 beziehungsweise 1981 deutlich zurückgegangen, während der Anteil der im Dienstleistungsbereich tätigen Personen gestiegen ist.[52]Die Erwerbsquote war im Bezirk Perg im Jahr 2006 mit 47,6 % höher als im oberösterreichischen Durchschnitt, ebenso die Arbeitsmarktintegration beider Geschlechter. Hinsichtlich der Beschäftigungsquote war der Unterschied zwischen Männern mit 52,4 % und Frauen mit 42,5 % grösser als in den meisten anderen Bezirken des Bundeslandes. Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Perg war im Oberösterreich-Vergleich etwas niedriger (beispielsweise Arbeitslosigkeit im Bezirk Perg im Jahr 2006 3,8 %, Oberösterreich 4,3 %). Der Vergleich zwischen Männern und Frauen zeigte im Bezirk Perg jedoch ein ungünstigeres Bild für die Frauen (beispielsweise Arbeitslosigkeit im Jahr 2006 Männer 3,5 % und Frauen 4,3 %). Der Druck auf dem Arbeitsmarkt gemessen an der Anzahl der Arbeitslosen pro offener Stelle war im Bezirk Perg mit 4 Personen deutlich höher wie in Oberösterreich mit 3,1 Personen. Die Arbeitslosigkeit der Männer im Bezirk Perg war 2006 auf Grund des hohen Gewichts der Baubranche einer starken saisonalen Fluktuation unterworfen, von der insbesondere die Männer betroffen waren.[53]Das mittlere Bruttoeinkommen der in Perg arbeitenden Erwerbstätigen belief sich im Jahr 2006  auf monatlich 1716 Euro und lag damit leicht unter dem oberösterreichischen Durchschnitt. Im Bezirksvergleich belegte Perg damit den 11. Rang. Während die männlichen Angestellten 2836 Euro verdienten, kamen die Arbeiterinnen auf weniger als 1000 Euro. Einschliesslich der Auspendler wird in etwa das oberösterreichische Durchschnittseinkommen von 1761 Euro erreicht. Im Bezirksvergleich befanden sich die Männer dabei auf Platz 5, während die Frauen Platz 13 einnahmen.[54]

Quellenangabe: Die Seite "Perg.Wirtschaft und Infrastruktur.Beschäftigung und Einkommen." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 22. März 2010 21:45 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.




Zistersdorf.Geschichte.Einwohnerentwicklung.

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 5.632 Einwohner. 1991 hatte die Stadtgemeinde 5524 Einwohner, 1981 5792 und im Jahr 1971 6421 Einwohner.

Quellenangabe: Die Seite "Zistersdorf.Geschichte.Einwohnerentwicklung." aus der Wikipedia Enzyklopädie. Bearbeitungsstand 15. März 2010 00:09 UTC. URL: Die Autoren und Versionen Der Text ist unter der Lizenz GNU Free Documentation License und der Lizenzbestimmungen Commons Attribution-ShareAlike 3.0 Unported verfügbar.


Ortschaften:

Moosbach,
Sankt Nikola an der Donau,
Hirschenau,
Sattl,
Sarmingstein,
Struden,
Achleiten,
Höfe:
Moosböckhofhof,
Obersattlerhof,
Winklerhof,
Wieserhof,
Eisenbergerhof,
Niedersattlerhof,
Hirschenauhof,
Strudenhof,
Mittersattlerhof,
Burgnerhof,
Burg Werfensteinhof,
Sattlhof,
Reichharthof,
Sankt Nikola an der Donauhof,
Sarmingsteinhof,
Moosbachhof,
Kleinleitnerhof,
Hofstätterhof,
Ortnerhof,
Burnerhof,
Brandstätterhof,
Ederhof,
Reitbauerhof,

Siedlung:
Moosböckhofsiedlung,
Obersattlersiedlung,
Winklersiedlung,
Wiesersiedlung,
Eisenbergersiedlung,
Niedersattlersiedlung,
Hirschenausiedlung,
Strudensiedlung,
Mittersattlersiedlung,
Burgnersiedlung,
Burg Werfensteinsiedlung,
Sattlsiedlung,
Reichhartsiedlung,
Sankt Nikola an der Donausiedlung,
Sarmingsteinsiedlung,
Moosbachsiedlung,
Kleinleitnersiedlung,
Hofstättersiedlung,
Ortnersiedlung,
Burnersiedlung,
Brandstättersiedlung,
Edersiedlung,
Reitbauersiedlung,
Moosböckhofstraße,
Obersattlerstraße,
Winklerstraße,
Wieserstraße,
Eisenbergerstraße,
Niedersattlerstraße,
Hirschenaustraße,
Strudenstraße,
Mittersattlerstraße,
Burgnerstraße,
Burg Werfensteinstraße,
Sattlstraße,
Reichhartstraße,
Sankt Nikola an der Donaustraße,
Sarmingsteinstraße,
Moosbachstraße,
Kleinleitnerstraße,
Hofstätterstraße,
Ortnerstraße,
Burnerstraße,
Brandstätterstraße,
Ederstraße,
Reitbauerstraße,

Wege:
Moosböckhofweg,
Obersattlerweg,
Winklerweg,
Wieserweg,
Eisenbergerweg,
Niedersattlerweg,
Hirschenauweg,
Strudenweg,
Mittersattlerweg,
Burgnerweg,
Burg Werfensteinweg,
Sattlweg,
Reichhartweg,
Sankt Nikola an der Donauweg,
Sarmingsteinweg,
Moosbachweg,
Kleinleitnerweg,
Hofstätterweg,
Ortnerweg,
Burnerweg,
Brandstätterweg,
Ederweg,
Reitbauerweg,